Projekt: Homepage

Anlass

Neben meiner Präsenz im Internet wollte ich in erster Linie meine Bewerbungsunterlagen zugänglich machen. Hierbei waren einige Hürden zu nehmen.

Einrichten der Homepage

Als Flatrate User von Arcor sind alle Voraussetzung zum Erstellen einer Homepage gegeben. Ein älterer HTML Editor ist auch vorhanden. Das Basteln der Seiten machte keine Probleme. Dabei machte ich regen Gebrauch von den Möglichkeiten der Cascading Style Sheets (CSS) und probierte so einiges aus.

Scannen der Unterlagen

Die Unterlagen wurden mit 600dpi in Graustufen eingescannt. Mit einem Graphikprogramm wurde der Hintergrund entfernt. Die Papierfarbe besteht aus mehreren Weisstönen. Wenn diese reduziert werden, verkleinert sich auch die Dateigröße. Nützlich ist dabei die Zauberstab - Funktion, mit dem man die Pixel auswählen kann. Als Kompromiss zwischen Dateigröße und Druckqualität wurden die eingescannten Seiten auf 150 dpi und eine Höhe von 1100 Pixel skaliert und dann als JPG mit mittlerer Qualität umgewandelt. Einige Seiten mussten optisch nachbearbeitet werden. Die so entstandenen JPG's haben eine Größe von 15 KB bis 150 KB.

Verzeichnis schützen

Alle zu schützenden Unterlagen legt man in einem separaten Verzeichnis ab. Daraus entstand ein eigenes Projekt Tool zum Verwalten der Accounts.

PDF Dateien mit Lesezeichen

Da ich meine eingescannten Bewerbungsunterlagen als PDF - Dateien ablegen wollte, suchte ich ein Tool um die einzelnen JPG - Seiten zusammenzustellen. Bedingung war, es sollte ein Open Source Programm sein. Alle Trials blendeten entweder eine Werbung ein oder beschränkten die Seitenzahl oder konnten keine Lesezeichen behandeln.

Mitlerweite gibt es freie Office Pakete wie OpenOffice oder LibreOffice, welche PDF-Dateien erstellen können. (09.3.2012)


zurück zurück